Talent Klima Index

Stürmische Zeiten oder sonnige Aussichten?

Das Talent Management ist ebenso von Veränderungen und Trends betroffen wie die allgemeine wirtschaftliche Lage. Profil M erhebt daher regelmäßig in Kooperation mit Prof. Dr. Klaus P. Stulle von der Hochschule Fresenius den Talent Klima Index.

So erhalten Sie kontinuierlich Informationen über die Entwicklungen interner und externer Arbeitsmärkte sowie über zentrale Trends im Talent Management international agierender Unternehmen. Wie entwickeln sich die Möglichkeiten zur Gewinnung interner und externer Talente aktuell und in Zukunft? Wie gut sind Unternehmen aufgestellt, um diesen Entwicklungen effektiv zu begegnen? Und wie schätzen Führungskräfte und HR-Expertinnen und -Experten das Commitment aller beteiligten Stakeholder ein?

Im Talent Management Index werden anhand von fünf zentralen Fragen die aktuelle Situation und Trendaussagen zum Talent Management pointiert erfasst.

Hierzu wird ein repräsentativer Ausschnitt aus Unternehmen in regelmäßigen Abständen befragt. Nutzen auch Sie die Gelegenheit, Ihre Einschätzung zur Situation und Entwicklung im Talent Management Ihres Unternehmens abzugeben.

Aktuelle TKI-Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2023
Im Fokus: Keine Lust auf Führung?

Talentklima verbleibt auf kritischem Niveau
Nach den Ausschlägen des Talentklimas zu Pandemie-Zeiten verfestigt es sich auf sehr niedrigem Niveau und kaum beeinflusst durch die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen, allerdings mit unterschiedlichen Unter-Trends: Während das externe Talentklima nahezu unverändert stark negativ ist, erfährt das interne Talentklima eine leichte Erholung. Die zahlreichen internen Talent Management- Aktivitäten der Unternehmen scheinen Früchte zu tragen.

Fach- und Führungskräfte gleichermaßen schwer verfügbar, Generation Y und Z weniger motiviert zu führen
Die Verfügbarkeit von Talenten für Fachpositionen und für Führungspositionen mit Personalverantwortung wird vergleichbar kritisch eingeschätzt. Der Talentmangel zeigt sich demnach auch für die bislang begehrten Führungspositionen. Während ältere Generationen eine höhere Motivation haben Personalverantwortung zu übernehmen, ist die Führungsmotivation bei Generation Y und Z zunehmend geringer ausgeprägt.

Gestaltungsmöglichkeiten – der größte Motivator für eine Führungsfunktion
Gestaltungsmöglichkeiten stellen den wichtigsten Motivator für die Übernahme von Führungspositionen mit Personalverantwortung dar, Verantwortung für Menschen spielt hingegen eine weniger große Rolle. Talenten, die Personalverantwortung übernehmen wollen, geht es somit oft weniger um „das Personal“ an sich, als um die Möglichkeiten, die sich aus der Rolle und der Gestaltungskraft gemeinsam mit einem Team ergeben.

Erhöhtes Arbeitsvolumen ist größter erlebter Nachteil einer Führungsaufgabe
Talente sehen die erhöhte quantitative Arbeitsbelastung als zentralen Nachteil einer Führungsaufgabe mit Personalverantwortung. Die zeitliche Beanspruchung durch Menschenführung findet keine ausreichende Berücksichtigung, sondern wird „on top“ zu fachlichen Themen und Projekten erwartet. Sollen Führungsaufgaben an Attraktivität gewinnen, so gilt es Menschen, die Freude an Menschenführung haben, den zeitlichen Freiraum zu geben, dieser Aufgabe gerecht werden zu können

TKI → 2. Halbjahr 2022

Im Fokus: Diversity

TKI → 1. Halbjahr 2022

Im Fokus: Talent-Situation innerhalb von HR

TKI → 2. Halbjahr 2021

Im Fokus: Gestaltung der neuen Arbeitswelt

TKI → 1. Halbjahr 2021

Im Fokus: Talente in der Krise

TKI → 2. Halbjahr 2020

Im Fokus: Corona-Auswirkungen auf den Bewerbermarkt

TKI → 1. Halbjahr 2020

Im Fokus:
Auswirkungen der CoronaKrise auf die HRArbeit

TKI → 2. Halbjahr 2019

Im Fokus: Sinnerleben am Arbeitsplatz

TKI → 1. Halbjahr 2019

Entscheidungsverhalten verschiedener Generationen

TKI → 2. Halbjahr 2018

Maßnahmen im internen Talent Management

TKI → 1. Halbjahr 2018

Maßnahmen im externen Talent Management

TKI → 2. Halbjahr 2017

Einflussfaktoren auf den Erfolg von Talent Management

TKI → 1. Halbjahr 2017

Einflussfaktoren auf den Erfolg von Talent Management

TKI → 2. Halbjahr 2016

Literaturhinweise

Stulle, Klaus & Beenen, Anja (2021a). Die Dynamik des Talentklimas auf dem Arbeitsmarkt unter dem Einfluss der Corona-Epidemie. In: H. Tirrel et al. (Hrsg.). Digitales Human Resource Management. Berlin: Springer. 217-230.

Stulle, Klaus (2019). Talent-Klima-Index – In welche Richtung entwickelt sich der Arbeitsmarkt?. In: K. Schwuchow & J. Gutmann (Hg.): HR Trends 2020. Freiburg: Haufe Group. 355-366.

Stulle, Klaus (2017): Wohin des Weges, Arbeitsmarkt – Der Talent Klima Index. Personalwirtschaft 06/2017, S. 67-69