Home Events Wenn Kultur nicht verhandelbar ist – Management Audits als Strategie- und Organisationsprozess ohne Kollateralschäden

Wenn Kultur nicht verhandelbar ist – Management Audits als Strategie- und Organisationsprozess ohne Kollateralschäden

Anhand von zwei Best Practice-Beispielen aus verschiedenen Branchen erörtern wir mit Kerstin Dähne (Head of Development & Recruiting · thyssenkrupp Steel) sowie Felix Miketta (Group Director Human Resources · FTI Group) wie es gelingt, Audit-Prozesse im Rahmen von Strategieumsetzung und Reorganisation kulturverträglich zu realisieren.

Unsere Gesprächsthemen und Fragestellungen im Überblick:

  • Wie setzt man einen effektiven und aussagekräftigen Auditprozess mit bis zu 500 Teilnehmenden auf, der aber gleichzeitig ein schlankes Projektmanagement  ermöglicht?
  • Wie kann einer moderne und effektive Audit-Methodik aussehen, die wirksam und effizient ist?
  • Wie erreicht man prägnante Ergebnisse und klare Empfehlungen sowie die Ableitungen auf individueller auf organisationaler und Ebene?
  • Wie behält man die Kommunikation mit allen Stakeholdern im Blick?
  • Wie schafft man Placement-Konferenzen mit Perspektivenvielfalt?
  • Wie entstehen Wertschätzung und psychologische Sicherheit für Teilnehmende?

Unser Webinar soll aufzeigen, warum Audit-Prozesse und Kulturaspekte kein Gegensatz sein müssen und Hand in Hand gehen können. Wir freuen uns daher, wenn Sie uns im Vorfeld Ihre eigenen Fragestellungen senden, damit wir in unserem Online-Seminar gerne darauf eingehen können (anonym). Teile Sie uns diese im Registrierungs-Formular mit. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Bitte ein gültiges Formular wählen

Datum

05 Nov 2021
Expired!

Uhrzeit

10:00 - 11:00

Veranstaltungsart

Kostenfrei

Sprecher

Menü